Produktionen Termine Presse Service

Produktionen

Gut gegen Nordwind - Action Lesung

zur Produktionvon Daniel Glattauer - Die moderne Version eines Briefromans über eine Internet-Liebschaft erschien 2006 und wurde in 28 Sprachen übersetzt. Vor zahlreichen Theaterfassungen entstand 2007 das Hörbuch! Da ein gespieltes Buch Interpretationen des geneigten Lesers selten zulässt und ein Hörbuch für eine Bühne nur bedingt geeignet ist, entscheidet sich dasConsortium für eine andere Variante. Die Action – Lesung! - Lesung mal ganz anders. Emotional dicht und nah dran.

Ein Abend im Brechts - MusikTheater

Zur ProduktionDer große B. Brecht Abend - Ein Abend, der menschlich, dogmatisch, vulgär, grob und auch feinsinnig daherkommt. Man beschäftigt lautstark sich mit der Liebe, der Fleischeslust, dem Ende und auch mit der Ungerechtigkeit des Lebens. Fünf Schauspieler und fünf Musiker entführen den Zuschauer in eine wilde, feuchtfröhliche Welt, ohne B. Brecht jemals aus den Augen zu verlieren. Texte, wie der „von dem ertrunkenen Mädchen“ oder der Anweisungen einer alten Fose an eine Junge gesellen sich zu Balladen und Liedern. Ein zweieinhalbstündiger Theaterabend mit gespielter Prosa, Gedichten und viel Musik des bekannten und des unbekannten Bertolt Brechts.

Bachmann & Hoelz - Musikabend

zur ProduktionLiedermacher & Co - Eigenes und Anderes. Der Gitarrist Wolfgang Bachmann und der Musiker und Schauspieler Frank Hoelz lassen mit ihrem Programm „Liedermacher und Co“ die „Barden“ der Siebziger wieder aufleben. Blödellieder, Sentimentales, Eigenes und Anderes.

Aufm Sofa - Lesung mit Musik

zur ProduktionFrei nach der Devise "Lauschen & Berauschen" erwarten das Publikum eigene und fremde Texthappen, vorgetragen von einer Schar textverrückter Brettl-Akrobaten. Von humoristisch über satirisch und kurios, bis hin zu skurill, pitoresk oder gar bizarr. Hier sollte für jeden was dabei sein, um einen angenehm-unterhaltsamen Abend mit messbarem Spaßfaktor zu verbringen. Was wäre aber ein solcher ohne Musik? – Richtig, undenkbar! Daher zieht sich durch dieses "Programm ohne Programm" ein virtuoser gestrickter blassroter Faden feiner Live-Musik, die ebenfalls nicht darum buhlt bierernst genommen zu werden.

dasConsortium, die Musiker - Musikabende

zur ProduktionFünf Musiker 2 Abende. - LiedGoesRock: Rock, Pop, Pychedelic und mehr – Deutsche Lyrik, Cover und Rock“Bretter“. Von Brecht über Tito and Tarantula, Rammstein und Kurt Weill bis Marilyn Manson. Die Musiker des Consortiums heizen ein mit Auszügen aus den Musiktheaterproduktionen das Consortiums. Hörbar! Tanzbar! - B!B!: Bertolt Brecht / Lieder und Texte

Höchste Eisenbahn - Theater

zur ProduktionEine Tragikomödie und meisterhafte psychologische Studie von Fitzgerald Kusz. Angesiedelt zwischen Loriot und "Wer hat Angst vor Virginia Wolf?". Die Schwestern Emmy und Betty fallen sich seit Jahrzehnten auf die Nerven und kommen doch nicht von einander los. Auf einer Zugfahrt kommt es letztendlich zwischen beiden zu einem bitterbösen verbalem Schlagabtausch. Sie halten Rückblick auf Versäumnisse, Sehnsüchte und Enttäuschungen der Liebe – für sie eine Lebensreise. Die Marotten der Schwestern, die umrahmt von Gemeinheiten und Butterbroten dabei zum Vorschein kommen, sind Brutal und amüsant zugleich. Als schliesslich keine der Beiden mehr ein „Blatt vor den Mund nimmt“ endet es . . .

Meine tolle Scheidung - Theater

Zur Produktion von Geraldine Aron - “Das Stück schafft es, die Gegensätze Tragödie und Komödie tatsächlich zu verbinden. Dass bei dem Ein-Frau-Stück keine Langeweile aufkommt, dafür sorgt die Inszenierung von Frank Hoelz. Britta Diedrich spielt ihre Rolle wunderbar, nimmt den Zuschauer sowohl durch die Höhen als auch durch die Tiefen mit.” ( aus Ruhr - Nachrichten Kultur Bochum )

Bochumer Allerlei:Verrücktes Bogramm - Event

zur ProduktionEin Abend voll feiner Musik, wunderbarer Texte und bester Laune. Die perfekte Show für alle, die sich nicht entscheiden können. Rock trifft auf Pop, Blues auf Liedermacher, Irish Folk auf Schauspieler und Wortakrobaten auf Saitenartisten. Eine herrlich bunte Melange, auf der das Publikum durch einen unterhaltsamen Abend gleitet.

Vergangenes . . .

Mistero Buffo - Theater

zur Produktion von Dario Fo - “Mistero Buffo bedeutet „Groteske Darbietung“. Und es ist in der Tat grotesk, wie Dario Fo, mittelalterliche und antike Volkserzählungen auf die Bühne bringt und die Darsteller in die verschiedensten, meist wohl bekannten Persönlichkeiten verwandelt. So entsteht ein frivoler Religions- und Geschichtsunterricht, der große Ereignisse aus der Perspektive des kleinen Mannes betrachtet, kritisch, subversiv, lustvoll, witzig und immer noch aktuell.” - “Dem Ensemble gelingt es hervorragend, nicht zu sehr in den Klamauk abzugleiten und mit viel Tempo, Stimmmodulationen und Situationskomik eine gekonnte Persiflage zu bieten, wobei jeder Schauspieler gleich mehrere Rollen zu beleben hat.. Eine absurd-witzige Inszenierung.” aus (WAZ - Kultur Bochum).

Parzival - Theater

zur Produktion von Tankred Dorst - “Das Consortium zeigt surreale Biografie eines verrückt gewordenen Ritters” . . . wilde, schnelle Szenen . . . ein Stück, das zum Lachen, Nachdenken und Verrücktwerden anregt .” aus (RN - Kultur Bochum).

 

Macbeth - MusikTheater

zur Produktionvon William Shakespeare - Wie Tante oder Großvater, Sohn, Gattin und Familienoberhaupt um Ansehen, Macht und Erbschaft buhlen, so drängen auch Macbeth und dessen Zeitgenossen an die Spitze des königlichen Hauses. Macbeth, eine Familiensaga - Mord inbegriffen.Mit einer Liveband nähert sich die Gruppe dem Stück mal mit großangelegten, amüsanten Szenen, mal als klassisches Kammerspiel oder eben auch als Lesung oder Performance.

Dracula - MusikTheater

zur Produktionnach Bram Stoker - Eine Anstalt für gefährliche Psychopaten: Leitung Dr. Seward und Schwester Rabiata. Dracula und Van Helsing stehen sich wieder gegenüber, diesmal hinter Gittern. Als Zeuge der vergangenen Geschehnisse und dringend Therapiebedürftig, befindet sich dort auch Jonathan Harker. Dr. Sewards fragwürdige Methoden gipfeln im totalen Kontrollverlust und nachdem er von Renfield fast totgebissen wird, sucht er nach der ultimativen Lösung des Problems „Dracula“. Was zunächst komödiantisch beginnt, endet in einem Blutbad.

Liebe, Suff und Politik (Ein Abend im Brecht`s)

Zur ProduktionErster Brecht Abend 2010 “Das spannende am Consortium ist die große Bandbreite seiner Darsteller . . . “ aus (RN - Kultur Bochum)

 

 

Mistero Buffo

Zur Produktionvon Dario Fo - Erste Inszenierung 2010. “Monologisieren will gekonnt sein . . . “ (aus Coolibri). “Das Consortium belebt die Tradition des Volk- und Stehgreiftheaters. . . “ aus (RN - Kultur Bochum)

 

 

Kontakt & Impressum / Datenschutz
Facebook